Meine Meinung zur Schweinegrippe

Oktober 27, 2009 at 10:02 (Meine Meinung...) (, , , , )

Also meine Meinung zur Schweinegrippe ist geteilt.

Einerseits denke ich das es viel „Panikmache“ ist und es auch nicht viel anders wird als die „normale“ Grippewelle wie jedes Jahr.

Man sieht es ja schon wie Profit damit geschlagen wird. plötzlich gibt es überall Desinfektionsspray zu kaufen, für die Wohnung, im praktischen 400ml Format für zuhause, als 50ml Flasche für unterwegs. Stehts mit dem großen diskreten Aufdruck. Tötet zu 99% alle Bakterien und Viren ab, auch den Schweinegrippevirus. Ich war gestern in einen bekannten deutschen Baumarkt und selbst dort gibt es das zu kaufen. Zum Schäppchen für 4,99€ pro 50ml Flasche. Gleich daneben eine 10er Packung Mundschutz.

Fehlt nur noch der Ganzkörperanzug und die Atmschutzausrüstung.

Ich muss dazu gestehen auch ich hab eine große Flasche Desinfektionsspray zuhause stehen. Zum einen weil ich jetzt im 8.Monat schwanger bin und ich mich 100% nicht impfen lasse. Zum anderen um ab und an mal meine ganzen Arbeitsflächen damit einzusprühen.

Ja zum Teil bin ich von der Histerie auch schon angesteckt aber eben nur zum Teil.


Zum Thema impfen.


Ich lasse mich nicht impfen. Weder gegen die „normale Grippe“, noch gegen die Schweinegrippe. Ich stehe dem ganzen skeptisch gegenüber. ich weis nicht ich würde mich vielleiht gegen die Grippe impfen lassen wenn ich nicht schwanger wäre, aber so sehe ich nicht ein für einen „nicht ausreichend an Schwangeren erprobten Impfstoff“ Vewrsuchskaninchen zu spielen.

Lieber gehe ich das Risiko ein in den 2 Monaten die ich noch habe an der Grippe zu erkranken. Da wir hier eher ländlich wohnen, ist die Gefahr sich anzustecken auch geringer als in der Großstadt.

Die Nachricht das in Schweden 2 Risikopatienten an der Impfung gestorben sind, schreckt mich ebenfalls ab. Gut ob bei dem 90 jährigen Patienten die Impfung Schuld ist, ist eine andere Sache.


Die andere Seite. Die immer schlechter werdenden Prognosen wie viele von der „Pandemie“ betroffen sein könnten. Es wird ja mittlerweile von 30% gesprochen, machen schon nachdenklich.


Denoch bin ich der Meinung das, ich auf mich bezogen sicherer bin mich nicht mit einem bedenklichen Impfstoff impfen zu lassen als zu 30% daran zu erkranken. denn wenn ich mich impfen lasse gehe ich bewusst das Risiko ein, meinen Kleinen damit zu gefährden.


So das war meine kleine Meinung zu dem Thema.

Permalink 2 Kommentare