Mittwoch: von Träume bis Hundehaare

Oktober 27, 2010 at 14:40 (Mein Leben und ich...) (, , , , , , )

Mittwoch:

Von einen Urschrei ( Babykind hatte Milchdurst ) aus einen tollen Traum geweckt worden. Ging um einen Karierreschub. Mh am überlegen Bewerbung an alte Praktikumsstelle zu schicken. Man träumt sowas ja nicht umsonst, oder? Stundenlang ( ok 10min ) nach alter Praktikumseinschätzung gesucht und nicht gefunden ( Mist ), wird auf morgen vertagt.

Babykind ist heut irgendwie sauer. Entweder er bekommt oben Zähne oder er ist wegen was anderen angepisst. Heut kann man ihm nix recht machen. Man kommt auch zu nix ( jetzt macht er grad Mittagsschlaf ) Auch mein Hund ist heut irgendwie stinkig. Nur am rumher rennen, knitschen, betteln, Haare verteilen ( doofer Fellwechsel ) Naja vielleicht muss sie mal, oder sie ist wieder scheinschwanger. ( wäre nicht das 1. mal ) Aufpasssen das sie Babykind nicht als Ersatzwelpe mit ins Körpchen zieht.

Trommelwirbel: Heut früh gabs frische Wäsche. Die hing schon ne Woche aufm Boden. Meine SM hat aber Platz gebraucht und sie mir abgenommen und Schrankfertig zusammengelegt. In einen Anfall von Reue, selber Wäsche gewaschen, in Rekordzeit aufgehängt ( Babykind war mal 10min bei der Oma ). Schwiegeroma kam dazu und meinte man müsse Wäsche ordentlich aufhängen. Wie jetzt?? Is doch egal, hauptsache sie wird trocken. Dann müsste man nämlich nicht so viel bügeln. ( Wo ist eigentlich mein verdammtes Bügeleisen?? Heut Abend mal suchen )

Nochmal Trommelwirbel: Hab alle Zettel, Rechnungen und Zeugs abgeheftet. Nach nen halben Jahr. Sollte es vielleicht öfters machen. Babykind hatte tierischen Spass alles wieder runter zu werfen und durcheinander zu bringen.

So Babykind nach 4 mehr oder weniger verheulten Stunden überzeugt mal Vormittagsschlaf zu machen. ( ach ja die gute Schlafbrust ) Nach einer Viertelstunde Lärm im Babyphone gehört. Vorm Fenster standen SP und Schwager. Babykind natürlich wieder wach. arrrrrrgggggg

Fix Mittagessen gekocht.  Babykind hat fein gegessen.  Dann noch schnell durchgestaubsaugt. Aber irgendwie streikt der Staubsauger. Entweder verstopft oder ich muss den Behälter mal wieder leeren. Mein SP und Schwager haben dann das Babyhochsicherheitsgefängniss (Wohnzimmer) noch etwas sicherer gemacht und Kabel verkleidet. Unterdessen war Babykind wiedermal gestürzt. Volle Möhre auf den Kopf. Fix Arnica gegeben ( die gute Homoöpathie ) ich hab ihm grad die Kügelchen in den Mund gesteckt, schlägt er mir das Röhrchen aus der Hand. Toll Kind abgesetzt, Staubsauger geholt aufgesaugt bevor Knitschehund alles aufgefressen hat. ( hat nicht ganz funktioniert.

Übrigens zum Essen kam ich heut noch nicht. Bin nur mal kurz an den Kühlschrank und hab mir irgendwas essbares direkt aus der Verpackung in den Mund befördert.

Mann mal fix im LKW angerufen. Von ihm brauch ich an so einen Tag kein Verständniss zu erwarten. „Du bist doch den ganzen Tag zuhause….“ Mhpfff. Der einzige Trost…hab mit seinen Exarbeitskollegen telefoniert. Er versteht mich, ein Mann versteht das es als Hausfrau auch mal stressig ist. Das ist ein ganz seltenes Exemplar, seine Frau kann sich glücklich schätzen.

Heut muss ich mal noch die Werbeagentur anrufen ob die Bilder für den Kalender ok sind. Ich schreibs mir auf sonst vergess ich es.

So Babykind ist grad aufgewacht. Hat ne halbe Stunde geschlafen. Auf in eine neue Runde. Noch ist der Tag nicht vorbei….

Advertisements

Permalink 1 Kommentar

täglicher Wahnsinn zwischen dreckigen Windeln, Fotostudio und Wäschebergen

Oktober 27, 2010 at 14:06 (Mein Leben und ich...) (, , , , , , , , , )

Hallo ihr Lieben!!!

Heut zu einer neuen Blogreihe!!!

Täglicher Wahnsinn zwischen dreckigen Windeln, Fotostudio und Wäschebergen.

Es soll so eine Art virtuelles Tagebuch werden, also alles was ihr hier lest ist unverschönt und wirklich so an dem Tag geschehen. Glaubt mir es ist jeder Tag mit Babykind, Hündchen, Haushalt und Fotostudio spannend genug, da muss man nix dazu erfinden. Es wird nicht jeden Tag einen Eintrag geben, weil ich auf gut deutsch manchmal keinen Bock habe mich abends noch hinzusetzen und alles aufzuschreiben. Na dann wünsch ich Euch viel Spass!!

Dienstag:

Wohnzimmer in ein Hochsicherheitsgefängniss für Babys verwandelt. Weibliches Engagement + naiver Selbstüberschätzung (Heimwerken is doch easy) + kein bzw kein geeignetes Werkzeug (Nudelholz = Hammer, Messer = Schraubenzieher) – kreative Ideen : übertriebenes Frau kann das ohne Mann = kein Laufgitter mehr, dafür Ofenschutz aus ehem. Laufgitter und großer Spielwiese.

Alle potentielen Gefahrenquellen versucht zu beseitigen. Ist gar nicht so einfach bei meinen kleinen Bruchpiloten. Er will alles ausprobieren und sich überall langhangeln, es scheitert aber meistens an der Umsetzung und dann gibts großes Geheule.  

Mein Abstillversuch ist auch kläglich gescheitert. Söhnchen will nicht. Er will keine andere Milch aus der Flasche, Saft und Tee sind auch bäh und was gibt es schöneres als bei Mutti ( oh Gott ich wollte nie zu ner Mutti werden ) an der Brust einzuschlafen.  Ich hab bestimmt schon 30€ in diverse Tasen, Fläschchen und Sauger investiert. Ml nimmt er sie mal nicht. Ich hab zur Zeit auch nicht die Nerven dazu es wirklich durchzuziehen mit dem Nichtstillen, soll er „seine“ Brust noch ein wenig behalten.

Wäscheberg in der Kammer steigt und steigt. Wenn ich mal ne halbe Stunde hab nehm ich lieber den Staubsauger und saug mal fix durch als mich um die doofe Wäsche zu kümmern. Oder ich befasse mich am Laptop mit meinen 1000 Social Network Plattformen. Wenn meine Mama mal unerwartet zu Besuch kommt, kriegt sie nen Schreikrampf. Morgen, ja wirklich morgen fang ich an mit waschen. Erlich!!! Wirklich!!

Dann hab ich meinen Mann noch was tolles zu essen gekocht, hach bin ich nich ne Gute??? Meine Schwiegeroma findet nein, soll das essen fertig haben wenn Männe von der Arbeit kommt und nicht erst anfangen wenn er schon da ist. Mhpffff mehr sag ich dazu nicht.  Kind hab ich dann schon ins Bett geschafft bevor Männe von der Arbeit kam. Er und unser bester Freund waren dann so laut im Haus als sie kamen das ich sie erstmal zusammen scheissen musste. Tolle Begrüssung oder? Babykind ist zum Glück nicht aufgewacht.  Ach ja Männe fand das Ergebniss meiner Heimwerkerkunst ganz passabel, wenn auch ausbaufähig. O-ton, jetzt ist wenigstens mal aufgeräumt. Nochmal Mhpfffff.

Permalink 1 Kommentar

Aldi – von Dosenessen und Plasteflaschenbier

September 28, 2010 at 08:30 (Mein Leben und ich...) (, , , , , , , , , )

Hallo ihr Lieben!

Ich war gestern nach langer Zeit ( 3 Jahre oder so ) mal wieder im Aldi. Ich geh sonst meist ins Kaufland, da ist die Auswahl größer.

Ja es ist billiger und mittlerweile haben sie einige Bioprodukte zum guten Preis. ( ich steh auf Bio )

Ich pack nun so meinen Wagen mit Gemüse, Obst, Biosachen, frischen Fleisch ( mein Mann will mit meiner veganen Diät ni zu tun haben ) und anderen frischen LM voll. Also lauter leckeren Sachen aus denen man was kochen kann, nicht erwärmen.

An der Kasse stell ich mich dann in einer langen Schlange ( nur eine Kasse auf ) stell ich mich brav an und lass meinen Blick mal über die Sachen der anderen auf dem Band vor mir schweifen.

Hätte ich wirklich überrascht sein müssen? Da war einmal eine eine typische Harz4 Familie. Und ja ich seh das, denn

1. war es um zehn Uhr vormittags

2. Mama fettige Haare, Jogginghose

3. Papa 8 Tage-Bart, nachgemachte Adidashose ( die mit nur 2 Streifen ) und

4. zwei Kleinkinder ( vielleicht 2 und 4 ) mit identischen Jogginganzügen

ihre Lebensmittelauswahl bestand in erster Linie aus:

großen Packungen von Orangenfruchtsaftgetränken ( das sind die mit 12% Fruchtgehalt und der Rest Zucker ), Riverbilligcola, viel Süßigkeiten für die Kinder, 1 Großpack Fertigpudding mit Sahne und mind. 20 Büchsen mit den feinsten Fertiggerichten der Welt. Eine komplette Familienmahlzeit für unglaubliche 0.69€. Hach da geht einen doch das Herz auf.

Genau vor mir stand ein Typ, ich kann ihn schlecht beschreiben, aber eindeutig war er mir unsympatisch, der häufte einen 6 Pack Plasteflaschenbier nach dem anderen aufs Band stellte um zum Schluss noch 3 Packungen Dosenwürstchen dazu stellte. An der Kasse kramte er dann erstmal mühsam sein ganzes Kleingeld zusammen. Und siehe da es reichte.

Hinter mir stellte sich ein Pärchen an Marke ach nein ich sag es nicht sonst heißt es noch ich wäre überheblich. Nennen wir es reizend. Sie pflaumte ihn die ganze Zeit wegen irgendwas voll, er meinte dazu nur mh, und etwas energischer MHHH. Was sie kauften? Zigarettenhülsen und den dazu passenden Inhalt und ne Fertiglasagne für die Microwelle.

Also entweder war ich zur falschen Zeit dort oder es wird dort nix anderes gekauft. Denn der Obst und Gemüsestand war noch total voll, während sich die Dosenberge schon auf Halbmast befanden.

Kann man sich von Harz4 heutzutage nicht mal mehr ordentlich was zu essen kaufen? Oder sind die Leute nur zu faul um anständig zu kochen? Bloß wer den ganzen Tag zuhause ist kann meiner Meinung nach ruhig auch mal was anderes tun als Dose auf und Teller in die Microwelle stellen.

Naja wahrscheinlich muss ich es nicht verstehen.

LG Eure Is

 

Permalink 1 Kommentar

Wieviel Social Network Plattformen braucht der Mensch

September 11, 2010 at 07:42 (Mein Leben und ich...) (, , , , , , , , , , )

Hallo ihr Lieben!!

Die Frage stell ich mir seit gestern! Überall hört man: addet mich auf…, follow me on…, besucht mich auf….!

Es gibt gefühlte 100.000 Online Plattformen mit verschiedenen Funktionen und Aufgaben.

Ich bin bei Mein VZ, ich twittere jeden Tag mehrmals, bei You Tube stelle ich Videos ein, bei BlogTV schaue ich täglich meinen Lieblingyoutubern beim sinnlosen Frage beantworten zu, bei myspace mache ich Werbung für mein Fotostudio, ich verwate meine Homepage, bei Facebook weis ich immer genau was meine Freunde gerade machen, in WordPress schreibe ich auf was mich beschäftigt, bei Formspring hab ich mich angemeldet um anderen sinnfreie Fragen zu stellen und die andere Hälfte der ganzen Seiten hab ich schon vergessen.

Mein Emailkonto wird täglich „zugespamt“ von Nachrichten: wer mich geruschelt hat, wer sich welches app geholt hat, wer mit wem neu befreundet ist, wer mir neu „followt“, wer was neu gebloggt hat, wer ein neues Video hochgeladen hat, wer gerne mit mir befreundet sein möchte, wer mir wo irgendeinen Kommentar hinterlassen hat, und und und….

Und mach ich den PC mal aus ist noch lange nicht Schluss…allein auf meinen iPhone hab ich MeinVZ, Twitter, Twitpic, WordPress, Facebook und Youtube. Also kann ich auch von unterwegs checken wieviele Videoklicks ich hab, wer mir geschrieben hat, ich kann meinen Status updaten und sogar einen neuen Beitrag bloggen. Ach ums nicht zu vergessen auch Bilder von den Orten und Videos von dem was ich gerade mache kann ich in Echtzeit ins Web stellen.

Toll, oder?

Doch manchmal hat man das Gefühl man ist trotzdem ganz alleine im WWW….es ist alles so kurzweilig und man ich froh wenn man wieder ins RL zurück kann. Denn dort muss man nicht stundenlang auf eine Antwort warten, wird nicht gegruschelt sondern geknuddelt, bekommt mit ob Kommentare wirklich ernst gemeint sind und nicht geflunkert.

Sprich, es ist toll was heute alles möglich ist mit PC und Handy, aber das wahre Leben, die realen Freunde kann es nicht ersetzen.

Eure Is

PS: Twitter: http://www.twitter.com/isamausi   ^^

http://www.myspace.com/pinkpassionfotodesign

http://www.pinkpassionfotodesign.de

Permalink Schreibe einen Kommentar

Big Haul bei DM ( Essence + P2 )

September 10, 2010 at 19:49 (Mein Leben und ich...) (, , , , , , , , , )

Hallo ihr Lieben!!

Ich war heute mal wieder im DM. Da ich keinen in unmittelbarer Nähe habe, hab ich richtig zugeschlagen.

Gekauft hab ich:

von essence: ein Nailart Stampy Set, eine Stampy SchabloneNail Art Twins in Lila und in Silbergrau, french manicure Pen in rosa und weis, metal glam Eyeliner in pink und einen long lastic eye Pencil

von P2: die Color your live Palette in der Nr. 50, Perfect Eye Base und den Intensive Khol Eyeliner in schwarz.

Ich lade zu jeden der Produkte noch ein Review hoch, heute kommt noch eins zu den Nailart Twins. Ich muss ganz erlich sagen ich hätte heute den Stand komplett leer kaufen können, die Sachen waren alle toll.

Leider hatten sie den Gel Eyeliner aus der Denim LE nicht mehr, aber der scheint überall vergriffen zu sein.

Ok wünsch Euch eine gute Nacht. Eure Is

Follow me on Twitter http://www.twitter.com/isamausi

Permalink Schreibe einen Kommentar

Bist du schon pink oder wehrst du dich noch?

September 1, 2010 at 22:01 (Mein Leben und ich...) (, , )

Hallo ihr Lieben!
Ich stehe auf Pink! Jawohl! Ich liebe Pink! Alles muss Pink sein!

Ich habe pinke Schuhe, Stifte, Kleider, Kuscheldecken, Nagellacke, Lidschatten, iPhonehülle, Taschen, Dessous, Bettwäsche,….

Schon viele Alltagsgegenstände wurden gegen pinke umgetauscht! Wenn es nach mir ginge wäre auch unser Geländewagen, der Teppich, einige Wände, der Pc und die Küche pink! Nur es gibt ja immernoch meinen Mann der das (verständlicherweise) zu verhindern weis!

Selbst mein Nebengewerbe läuft unter den Namen „pinkpassionfotodesign“

Bin ich deswegen eine Tussi? Ich behaupte nein! Ich bin schlicht und einfach ein Mädchen. Und Mädchen stehen nun mal auf Pink!

(der Text wäre normalerweise auch pink, nur lieg ich schon im Bett und schreib per IPhone und hab keine Ahnung wie das geht) ->so Text auch pink…hach…herlich 

So das waren meine Gedanken zum Mittwoch! Gute Nacht und schlaft schön!

Permalink Schreibe einen Kommentar

Die Wahrheit – ja ich benutze 2 Parklücken

Oktober 31, 2009 at 10:42 (Mein Leben und ich..., Uncategorized) (, , )

So ich oute mich mal.

Ich benutze neuerdings 2 Parklücken in dem ich mich komplett mittig stelle.

Ihr denkt jetzt ich kann nicht einparken? Nein leider falsch gedacht. Nur kam es in letzter Zeit einfach zu oft vor, das ich auf Grund meiner wachsenden Körpermitte und anderen Autofahrern die meinen ihren Wagen bis auf 20cm an meinen ranstellen zu müssen, einfach nicht ins Auto kam. Entweder musste ich warten bis der jeweilige Autofahrer kam, um ihn dann lautstark darauf aufmerksam zumachen was er sich dabei denkt oder ich bin mühsam über den Beifahrersitz geklettert.

Dazu kommt es noch das ich ein sehr großes und breites Auto fahre ( Mitsubishi L200 ), die meisten Parklücken sind sowieso zu klein und er ragt hinten noch einen halben Meter über die Fläche hinaus.

Wenn ich also keinen Platz irgendwo an einen Grünstreifen bekomme, nutze ich jetzt 2 Flächen.

So und jetzt kann die versammelte Männerschaft schimpfen.

Permalink 4 Kommentare

Gelbe Telefonzellen – bei uns gibt es noch eine!!!

Oktober 31, 2009 at 09:40 (Mein Leben und ich...) (, )

Nachdem am Donnerstag bei Galileo ein Bericht kam, wo denn die ganzen gelben Telefonzellen hin verschwunden sind, hab ich mir gedacht. „Moment, du fährst doch jeden Tag  an einer vorbei“

In der Sendung haben sie keine einzige mehr mit Telefon gefunden. Und bei uns im Dorf steht noch eine und leistet brav, wie immer, ihren Dienst.

Gestern bin ich dann gleich mal mitmeiner Kamera losgezogen und hab ein paar Beweisfotos geschossen.

Vorhin hab ich unsere Telefonzelle bei Galileo gemeldet. Die listen zur Zeit alle noch funktionierenden Zellen in Deutschland auf. Der 1. Preis ist übrigens eine gelbe Telefonzelle. Mal sehen was draus wird. Ich halt euch auf dem laufenden.

P1080718P1080719

Permalink 1 Kommentar

snoozst du schon oder schläfst du noch?

Oktober 30, 2009 at 09:14 (Mein Leben und ich...) (, , )

Jeden Abend beim ins Bett gehen und die gleiche Frage. Wie lange kann ich schlafen?

Ich muss um 7 aufstehen, jetzt ist es um 22.00 Uhr. Also 8 Stunden!

Ihr denkt ich kann nicht rechnen? Nein den die letzte Stunde schlafe ich nicht nur, nein ich snooze. Das ist eine ganz tolle Erfindung meines Handys. Pünktlich um 6 klingelt das Handy, aber ich stehe nicht auf. Ich drücke schlafdrunken irgendwo auf den Touchscreen und drehe mich nochmal um.

Dauert zur Zeit mit dem dicken Bauch natürlich ein wenig länger.

Pünktlich um 6.20 Uhr klingelt es das nächste Mal, meistens werde ich schon wach bevor mich der Song Sahara von Nightwish weckt, denn 10 sec. vorher geht das Licht am Handy an. Wieder irgendwo draufgedrückt.  Juhu ich darf noch 40 min liegen bleiben.

Beim nächsten Mal bin ich schon 5 min vorher wach. Scheiße hab ich jetzt verschlafen? Aufs Handy geschaut. 6.35 Uhr. Nein Gott sein Dank nicht. Warten. Wann klingelt es denn endlich..eigentlich bin ich ja schon munter und könnte aufstehen, aber es ist so gemütlich im Bett.

Das nächste Mal warte ich gar nicht erst ab, sondern schiesse meistens schon ein paar Minütchen vorher aus dem Bett ins Bad. Baby drückt aufs Bläschen. Noch Zähne putzen, Haare kämmen. In der Zwischenzeit hat sich mein Schlafzimmer in eine Konzerthalle verwandelt. Mit voller Lautstärke dröhnt Nightwish aus den Handyboxen. Es ist mittlerweile 7 Uhr. Mein Hund Isa schaut mich ganz schlafdrunken an.  „Stehen wir jetzt wirklich auf oder bleiben wir doch nochmal 20 min liegen?“ Denn auch ihr Bläschen meldet sich in der Zwischenzeit und sie will nur noch eins, schnell raus.

Sie ist übrigens froh das es nicht so wie früher ist. Da hatte Frauchen noch einen Wecker. Der konnte nur alle 5 min snoozen.

Permalink 1 Kommentar

Weihnachten im Schuhkarton

Oktober 29, 2009 at 19:30 (Mein Leben und ich...) (, , )

Kennt ihr die Aktion Weihnachten im Schuhkarton? Ich habe mir schon die letzten Jahre vorgenommen da mal mit zu machen. Nur irgendwie hab ich entweder den Termin verpasst oder es schlicht und einfach vergessen.

Dieses Jahr habe ich es „jubel“ geschafft, gestern habe ich meinen Schuhkarton, randvoll gefüllt mit Spielsachen, Handschuhe und bunte Kaugummis abgegeben.

Ich finde die Aktion toll.  Man packt einen Schuhkarton voll mit tollen Sachen und er wird an Kinder in armen Ländern auf Weihnachtsfeiern verteilt.


Und so gehts ( also so hab ichs gemacht )

Man nehme einen Schuhkarton, beklebt ihn mit Geschenkpapier ( meins ist hellblau mit silbernen Sternen ), sucht sich aus ob man für Junge oder Mädchen schenken möchte ( ich hab mich für Junge entschieden ), dann noch das Alter ( hab 5 -9 Jahre gewählt ), kauft Sachen von denen man denkt das sich das Kind drüber freuen könnte ( Malbuch, Federmappe mit Stiften, Modelauto, Memorie, Mütze, schal, Handschuhe, Süssigkeiten ), dann fügt man ( wenn man möchte ) noch eine persönliche Nachricht hinzu, den Karton nicht zukleben sondern mit Gummibändern fixieren ( wegen Zoll )  und gibt es an einer Sammelstelle bis zum 15.11. ab.

zum nachlesen:

http://www.geschenke-der-hoffnung.org/weihnachten-im-schuhkarton/

Hoffentlich machen noch viele Leute mit.  Denn es gibt nix schöneres als strahlende Kinderaugen an Weihnachten. ( oh man meine Hormone gehen schon wieder mit mir durch )

Permalink 5 Kommentare

Next page »