Mittwoch: von Träume bis Hundehaare

Oktober 27, 2010 at 14:40 (Mein Leben und ich...) (, , , , , , )

Mittwoch:

Von einen Urschrei ( Babykind hatte Milchdurst ) aus einen tollen Traum geweckt worden. Ging um einen Karierreschub. Mh am überlegen Bewerbung an alte Praktikumsstelle zu schicken. Man träumt sowas ja nicht umsonst, oder? Stundenlang ( ok 10min ) nach alter Praktikumseinschätzung gesucht und nicht gefunden ( Mist ), wird auf morgen vertagt.

Babykind ist heut irgendwie sauer. Entweder er bekommt oben Zähne oder er ist wegen was anderen angepisst. Heut kann man ihm nix recht machen. Man kommt auch zu nix ( jetzt macht er grad Mittagsschlaf ) Auch mein Hund ist heut irgendwie stinkig. Nur am rumher rennen, knitschen, betteln, Haare verteilen ( doofer Fellwechsel ) Naja vielleicht muss sie mal, oder sie ist wieder scheinschwanger. ( wäre nicht das 1. mal ) Aufpasssen das sie Babykind nicht als Ersatzwelpe mit ins Körpchen zieht.

Trommelwirbel: Heut früh gabs frische Wäsche. Die hing schon ne Woche aufm Boden. Meine SM hat aber Platz gebraucht und sie mir abgenommen und Schrankfertig zusammengelegt. In einen Anfall von Reue, selber Wäsche gewaschen, in Rekordzeit aufgehängt ( Babykind war mal 10min bei der Oma ). Schwiegeroma kam dazu und meinte man müsse Wäsche ordentlich aufhängen. Wie jetzt?? Is doch egal, hauptsache sie wird trocken. Dann müsste man nämlich nicht so viel bügeln. ( Wo ist eigentlich mein verdammtes Bügeleisen?? Heut Abend mal suchen )

Nochmal Trommelwirbel: Hab alle Zettel, Rechnungen und Zeugs abgeheftet. Nach nen halben Jahr. Sollte es vielleicht öfters machen. Babykind hatte tierischen Spass alles wieder runter zu werfen und durcheinander zu bringen.

So Babykind nach 4 mehr oder weniger verheulten Stunden überzeugt mal Vormittagsschlaf zu machen. ( ach ja die gute Schlafbrust ) Nach einer Viertelstunde Lärm im Babyphone gehört. Vorm Fenster standen SP und Schwager. Babykind natürlich wieder wach. arrrrrrgggggg

Fix Mittagessen gekocht.  Babykind hat fein gegessen.  Dann noch schnell durchgestaubsaugt. Aber irgendwie streikt der Staubsauger. Entweder verstopft oder ich muss den Behälter mal wieder leeren. Mein SP und Schwager haben dann das Babyhochsicherheitsgefängniss (Wohnzimmer) noch etwas sicherer gemacht und Kabel verkleidet. Unterdessen war Babykind wiedermal gestürzt. Volle Möhre auf den Kopf. Fix Arnica gegeben ( die gute Homoöpathie ) ich hab ihm grad die Kügelchen in den Mund gesteckt, schlägt er mir das Röhrchen aus der Hand. Toll Kind abgesetzt, Staubsauger geholt aufgesaugt bevor Knitschehund alles aufgefressen hat. ( hat nicht ganz funktioniert.

Übrigens zum Essen kam ich heut noch nicht. Bin nur mal kurz an den Kühlschrank und hab mir irgendwas essbares direkt aus der Verpackung in den Mund befördert.

Mann mal fix im LKW angerufen. Von ihm brauch ich an so einen Tag kein Verständniss zu erwarten. „Du bist doch den ganzen Tag zuhause….“ Mhpfff. Der einzige Trost…hab mit seinen Exarbeitskollegen telefoniert. Er versteht mich, ein Mann versteht das es als Hausfrau auch mal stressig ist. Das ist ein ganz seltenes Exemplar, seine Frau kann sich glücklich schätzen.

Heut muss ich mal noch die Werbeagentur anrufen ob die Bilder für den Kalender ok sind. Ich schreibs mir auf sonst vergess ich es.

So Babykind ist grad aufgewacht. Hat ne halbe Stunde geschlafen. Auf in eine neue Runde. Noch ist der Tag nicht vorbei….

Permalink 1 Kommentar

täglicher Wahnsinn zwischen dreckigen Windeln, Fotostudio und Wäschebergen

Oktober 27, 2010 at 14:06 (Mein Leben und ich...) (, , , , , , , , , )

Hallo ihr Lieben!!!

Heut zu einer neuen Blogreihe!!!

Täglicher Wahnsinn zwischen dreckigen Windeln, Fotostudio und Wäschebergen.

Es soll so eine Art virtuelles Tagebuch werden, also alles was ihr hier lest ist unverschönt und wirklich so an dem Tag geschehen. Glaubt mir es ist jeder Tag mit Babykind, Hündchen, Haushalt und Fotostudio spannend genug, da muss man nix dazu erfinden. Es wird nicht jeden Tag einen Eintrag geben, weil ich auf gut deutsch manchmal keinen Bock habe mich abends noch hinzusetzen und alles aufzuschreiben. Na dann wünsch ich Euch viel Spass!!

Dienstag:

Wohnzimmer in ein Hochsicherheitsgefängniss für Babys verwandelt. Weibliches Engagement + naiver Selbstüberschätzung (Heimwerken is doch easy) + kein bzw kein geeignetes Werkzeug (Nudelholz = Hammer, Messer = Schraubenzieher) – kreative Ideen : übertriebenes Frau kann das ohne Mann = kein Laufgitter mehr, dafür Ofenschutz aus ehem. Laufgitter und großer Spielwiese.

Alle potentielen Gefahrenquellen versucht zu beseitigen. Ist gar nicht so einfach bei meinen kleinen Bruchpiloten. Er will alles ausprobieren und sich überall langhangeln, es scheitert aber meistens an der Umsetzung und dann gibts großes Geheule.  

Mein Abstillversuch ist auch kläglich gescheitert. Söhnchen will nicht. Er will keine andere Milch aus der Flasche, Saft und Tee sind auch bäh und was gibt es schöneres als bei Mutti ( oh Gott ich wollte nie zu ner Mutti werden ) an der Brust einzuschlafen.  Ich hab bestimmt schon 30€ in diverse Tasen, Fläschchen und Sauger investiert. Ml nimmt er sie mal nicht. Ich hab zur Zeit auch nicht die Nerven dazu es wirklich durchzuziehen mit dem Nichtstillen, soll er „seine“ Brust noch ein wenig behalten.

Wäscheberg in der Kammer steigt und steigt. Wenn ich mal ne halbe Stunde hab nehm ich lieber den Staubsauger und saug mal fix durch als mich um die doofe Wäsche zu kümmern. Oder ich befasse mich am Laptop mit meinen 1000 Social Network Plattformen. Wenn meine Mama mal unerwartet zu Besuch kommt, kriegt sie nen Schreikrampf. Morgen, ja wirklich morgen fang ich an mit waschen. Erlich!!! Wirklich!!

Dann hab ich meinen Mann noch was tolles zu essen gekocht, hach bin ich nich ne Gute??? Meine Schwiegeroma findet nein, soll das essen fertig haben wenn Männe von der Arbeit kommt und nicht erst anfangen wenn er schon da ist. Mhpffff mehr sag ich dazu nicht.  Kind hab ich dann schon ins Bett geschafft bevor Männe von der Arbeit kam. Er und unser bester Freund waren dann so laut im Haus als sie kamen das ich sie erstmal zusammen scheissen musste. Tolle Begrüssung oder? Babykind ist zum Glück nicht aufgewacht.  Ach ja Männe fand das Ergebniss meiner Heimwerkerkunst ganz passabel, wenn auch ausbaufähig. O-ton, jetzt ist wenigstens mal aufgeräumt. Nochmal Mhpfffff.

Permalink 1 Kommentar

Kundenverarschung bei Tassimo…statt cremiger…weniger

Oktober 22, 2010 at 07:59 (Produkttest) (, , , , , , )

Hier meine Email an Tassimo. Ich glaube die sagt alles.

Sehr geehrte Damen und Herren.

Ich war bis jetzt immer zufrieden mit meiner Tassimo und den dazu gehörigen Geschmacksrichtungen. Letzte Woche gingen mir mal wieder die T-Disk für meinen geliebten Latte Machiatto aus. Also bin ich ins Kaufland meines Vertrauens gefahren und sah das alle Tassimo Produkte eine neue silberne Umverpackung hatten. Auf der Verpackung prangte noch groß die Aufschrift „jetzt noch cremiger“. Super dachte ich mir. Preis war geblieben und kaufte es.
Am nächsten Tag dann allerdings die Ernüchterung. Anstatt cremiger ( sorry aber das konnte ich nicht feststellen ) bemerkte ich schon bei der Milchkomponente das viel weniger drin war. Anstatt der üblichen 275ml nur noch 220ml. Zum gleichen Preis.
Das sind 55ml weniger. Bei 8 T-Disk in einer Packung macht das 440ml was 2 Latte Machiatto pro Packung weniger macht. Ich bin erlich gesagt entsetzt und finde es weniger schön wie sie mit ihren treuen Kunden umgehen. Die neue silberne Verpackung macht die Tatsache das man anstatt seiner üblichen 8 Latte Machiatto nur noch 6 bekommt ( wenn man von der Menge ausgeht ) nicht weg. Ich überlege mir wirklich ob ich nochmal eine Packung kaufen soll, oder ob ich auf meinen geliebten Latte Machiatto zum  Frühstück verzichte.
Rechnen wir das nämlich aufs Jahr gesehen hoch ist der Unterschied enorm.
Über eine Antwort bzw. Stellungnahme würde ich mich sehr freuen.
Mit freundlichen Grüßen Diana

Sobald ich eine Stellungnahme bekomme erfahrt ihr davon.

Permalink 1 Kommentar