Meine Meinung: zum Pennergame Tag 2

Oktober 31, 2009 at 12:21 (Meine Meinung...) (, )

Ja seit gestern bin ich ein Penner in Berlin!

Ich hab mich nach Überedungskunst eines Bekannten bei Pennergame.de angemeldet.

So jetzt nach 1 Tag spielen mein Zwischenfazit:

Ich habe schon 3 Spenden bekommen, rund 150€ mit Flaschensammeln verdient, mich weitergebildet in Kampf, Sprechen, Musizieren, habe einen Silberfisch als Haustier und bin noch in keiner Gruppe.

Naja ich finde das Spiel erlich gesagt eins, ziemlich langweilig, es dauert ewig bis man Flaschen hat, man kann eigentlich nur auf Buttons klicken und dann warten. Bei mir läuft das Spiel immer im Hintergrund, sich länger als 10min am Stück damit zu beschäfftigen? Für mich unmöglich. Dazu fehlt mir einfach die Action.

Vielleicht wird es ja interessanter je mehr Punkte man hat. Bis jetzt konnt ich auf Grund wenig Geld und Punkte noch nicht viel machen. Einer Bande werde ich mich heute auch noch anschließen.

Also wer mich unterstützen will bitte hier klicken und spenden.

Den nächsten Bericht werde ich wohl in einer Woche abgeben.

Permalink 5 Kommentare

Die Wahrheit – ja ich benutze 2 Parklücken

Oktober 31, 2009 at 10:42 (Mein Leben und ich..., Uncategorized) (, , )

So ich oute mich mal.

Ich benutze neuerdings 2 Parklücken in dem ich mich komplett mittig stelle.

Ihr denkt jetzt ich kann nicht einparken? Nein leider falsch gedacht. Nur kam es in letzter Zeit einfach zu oft vor, das ich auf Grund meiner wachsenden Körpermitte und anderen Autofahrern die meinen ihren Wagen bis auf 20cm an meinen ranstellen zu müssen, einfach nicht ins Auto kam. Entweder musste ich warten bis der jeweilige Autofahrer kam, um ihn dann lautstark darauf aufmerksam zumachen was er sich dabei denkt oder ich bin mühsam über den Beifahrersitz geklettert.

Dazu kommt es noch das ich ein sehr großes und breites Auto fahre ( Mitsubishi L200 ), die meisten Parklücken sind sowieso zu klein und er ragt hinten noch einen halben Meter über die Fläche hinaus.

Wenn ich also keinen Platz irgendwo an einen Grünstreifen bekomme, nutze ich jetzt 2 Flächen.

So und jetzt kann die versammelte Männerschaft schimpfen.

Permalink 4 Kommentare

Gelbe Telefonzellen – bei uns gibt es noch eine!!!

Oktober 31, 2009 at 09:40 (Mein Leben und ich...) (, )

Nachdem am Donnerstag bei Galileo ein Bericht kam, wo denn die ganzen gelben Telefonzellen hin verschwunden sind, hab ich mir gedacht. „Moment, du fährst doch jeden Tag  an einer vorbei“

In der Sendung haben sie keine einzige mehr mit Telefon gefunden. Und bei uns im Dorf steht noch eine und leistet brav, wie immer, ihren Dienst.

Gestern bin ich dann gleich mal mitmeiner Kamera losgezogen und hab ein paar Beweisfotos geschossen.

Vorhin hab ich unsere Telefonzelle bei Galileo gemeldet. Die listen zur Zeit alle noch funktionierenden Zellen in Deutschland auf. Der 1. Preis ist übrigens eine gelbe Telefonzelle. Mal sehen was draus wird. Ich halt euch auf dem laufenden.

P1080718P1080719

Permalink 1 Kommentar

snoozst du schon oder schläfst du noch?

Oktober 30, 2009 at 09:14 (Mein Leben und ich...) (, , )

Jeden Abend beim ins Bett gehen und die gleiche Frage. Wie lange kann ich schlafen?

Ich muss um 7 aufstehen, jetzt ist es um 22.00 Uhr. Also 8 Stunden!

Ihr denkt ich kann nicht rechnen? Nein den die letzte Stunde schlafe ich nicht nur, nein ich snooze. Das ist eine ganz tolle Erfindung meines Handys. Pünktlich um 6 klingelt das Handy, aber ich stehe nicht auf. Ich drücke schlafdrunken irgendwo auf den Touchscreen und drehe mich nochmal um.

Dauert zur Zeit mit dem dicken Bauch natürlich ein wenig länger.

Pünktlich um 6.20 Uhr klingelt es das nächste Mal, meistens werde ich schon wach bevor mich der Song Sahara von Nightwish weckt, denn 10 sec. vorher geht das Licht am Handy an. Wieder irgendwo draufgedrückt.  Juhu ich darf noch 40 min liegen bleiben.

Beim nächsten Mal bin ich schon 5 min vorher wach. Scheiße hab ich jetzt verschlafen? Aufs Handy geschaut. 6.35 Uhr. Nein Gott sein Dank nicht. Warten. Wann klingelt es denn endlich..eigentlich bin ich ja schon munter und könnte aufstehen, aber es ist so gemütlich im Bett.

Das nächste Mal warte ich gar nicht erst ab, sondern schiesse meistens schon ein paar Minütchen vorher aus dem Bett ins Bad. Baby drückt aufs Bläschen. Noch Zähne putzen, Haare kämmen. In der Zwischenzeit hat sich mein Schlafzimmer in eine Konzerthalle verwandelt. Mit voller Lautstärke dröhnt Nightwish aus den Handyboxen. Es ist mittlerweile 7 Uhr. Mein Hund Isa schaut mich ganz schlafdrunken an.  „Stehen wir jetzt wirklich auf oder bleiben wir doch nochmal 20 min liegen?“ Denn auch ihr Bläschen meldet sich in der Zwischenzeit und sie will nur noch eins, schnell raus.

Sie ist übrigens froh das es nicht so wie früher ist. Da hatte Frauchen noch einen Wecker. Der konnte nur alle 5 min snoozen.

Permalink 1 Kommentar

Weihnachten im Schuhkarton

Oktober 29, 2009 at 19:30 (Mein Leben und ich...) (, , )

Kennt ihr die Aktion Weihnachten im Schuhkarton? Ich habe mir schon die letzten Jahre vorgenommen da mal mit zu machen. Nur irgendwie hab ich entweder den Termin verpasst oder es schlicht und einfach vergessen.

Dieses Jahr habe ich es „jubel“ geschafft, gestern habe ich meinen Schuhkarton, randvoll gefüllt mit Spielsachen, Handschuhe und bunte Kaugummis abgegeben.

Ich finde die Aktion toll.  Man packt einen Schuhkarton voll mit tollen Sachen und er wird an Kinder in armen Ländern auf Weihnachtsfeiern verteilt.


Und so gehts ( also so hab ichs gemacht )

Man nehme einen Schuhkarton, beklebt ihn mit Geschenkpapier ( meins ist hellblau mit silbernen Sternen ), sucht sich aus ob man für Junge oder Mädchen schenken möchte ( ich hab mich für Junge entschieden ), dann noch das Alter ( hab 5 -9 Jahre gewählt ), kauft Sachen von denen man denkt das sich das Kind drüber freuen könnte ( Malbuch, Federmappe mit Stiften, Modelauto, Memorie, Mütze, schal, Handschuhe, Süssigkeiten ), dann fügt man ( wenn man möchte ) noch eine persönliche Nachricht hinzu, den Karton nicht zukleben sondern mit Gummibändern fixieren ( wegen Zoll )  und gibt es an einer Sammelstelle bis zum 15.11. ab.

zum nachlesen:

http://www.geschenke-der-hoffnung.org/weihnachten-im-schuhkarton/

Hoffentlich machen noch viele Leute mit.  Denn es gibt nix schöneres als strahlende Kinderaugen an Weihnachten. ( oh man meine Hormone gehen schon wieder mit mir durch )

Permalink 5 Kommentare

YES!! es gibt sie wieder…

Oktober 28, 2009 at 12:25 (Mein Leben und ich..., Uncategorized) (, )

Yes – Törtchen!!! Nachdem ich heute meinen Erste Hilfe Kurs für Baby´s hatte bin ich nochmal ins Kaufland gefahren um mir was zum Essen zu holen. Denn mittlerweile war es fast Mittag und mein Magen signalisierte mir, dass er gerne etwas zum verarbeiten hätte.

So beim durchlaufen der Regalreihen denk ich plötzlich ich seh nicht richtig.

YES? Ja YES! Ich hab gedacht die gibt es nicht mehr. Ich hab die echt schon ewig nicht mehr gesehen. Leider soll es sie auch nur kurze Zeit geben. Und nochmals leider sind die nur nen Monat haltbar. Sonst würd ich mir nen Vorrat an legen.

yes_nestle

Permalink 7 Kommentare

Meine Meinung zu Dokunovelas

Oktober 27, 2009 at 16:45 (Meine Meinung...) (, , , , , )

Eine Dokunovella was ist das?

Wikipedia findet keinen Eintrag darüber, mh na dann mal googeln. Auch nix! Komisch!


Trotzdem tauchen immer mehr Dokuneovelas im deutschen Privatfernsehen auf. Angefangen hat RTL mit Verdachtsfälle und Familien im Brennpunkt. Pro Sieben hat 2 oder 3 Wochen später mit Reality Affairs nachgezogen.


Also forschen wir mal auf RTL.de und Prosieben.de nach.

Zitat RTL zu Familien im Brennpunkt:

„Die Sendung „Familien im Brennpunkt“ begleitet im Stil einer Dokumentation Konflikte unter deutschen Dächern, die Anwälte und Gerichte beschäftigen: Scheidungsdramen..“

Also eine „Art“ Dokumentation.

Zitat Pro Sieben zu Reality Affairs :

In „Reality Affairs. Die ProSieben-Dokunovela“ erzählen Menschen über eine ganze Woche ihre Geschichten selbst – ohne kommentierenden Sprecher. Ob Hochzeit, erste Liebe oder Arbeitsalltag in einem Schönheits-Salon: „Reality Affairs“  zeigt, dass das wahre Leben spannender ist als jede Soap…“

Ok, also meiner Meinung nach sind Dokunovelas folgendes:

Eine Art Dokumentation, mit Dehbuch ( also frei erfundene Geschichten, die natürlich irgendwo in Deutschlnd so passiert sein könnten ) mit schlechten Schauspielern.

Wozu brauchen wir so etwas? Reichen nicht schon die ganzen Soaps, Telenovelas und Dokus die den ganzen Tag im Fernsehen laufen?

Was interessiert mich das Leben eines Swingerclubbesitzers desen Tochter am Monatg einen Freund mit 21 Jahren möchte, desen Frau am Dienstag dem Jugendwahn verfällt, desen Tochter am Mittwoch dann von dem Freund, der plötzlich akzeptiert wird, ein Kind möchte, und Freitag wird der Freund wieder gehasst und er steht in seinen Swingerclub alleine da, bis der Schwiegersohn in Spe ihm hilft.

Diese ganzen Folgen haben so wenig mit der Realität zu tun, sind so schlecht „nacherzählt das einen übel wird.

Wie ihr seht habe ich mich ausgiebig mit dem Thema befasst. Wer gemein ist könnte auch behaupten ich habe jeden Tag vor der Glotze gesessen und den Mist angesehen.

So jetzt interessiert mich eure Meinung zu Dokunovelas.

Permalink 4 Kommentare

Lebensweisheiten – Chillen

Oktober 27, 2009 at 11:28 (Lebensweisheiten) (, , , )

chillen

„Chillen ist sich auszuruhen von etwas, das man nicht getan hat.“

Kunstprofessor Dr. Baul

 

Die 10 Gebote des chillens

1. Beim Chillen ist es verboten, körperliche Arbeit zu betreiben; jede Art von körperlicher Anstrengung wird bestraft.
2. Termine und wichtige Aufgaben haben während des Chillens keinen Wert und müssen ignoriert werden.
3. Aufforderungen, das Chillen zu beenden oder zu unterlassen, sind zu verneinen.
4. Diskussionen werden beim Chillen nicht geduldet. Es werden höchstens 2 Wörter in der Chillzeit genehmigt (z.B. „Nerv nicht“/“Hau ab“/“Verpiss dich“/“Bau einen“/“Halt’s Maul“ etc.)
5. Gechillt wird täglich, wenn es möglich ist. Möglich ist alles.
6. Chiller beim Chillen nicht stören, sondern lieber selber chillen.
7. Beim Chillen die Augen fast ganz zu machen.
8. Wer beim Chillen nervt, muss geächtet werden.
9. Chillen darf man so lange wie man will und man kann.
10. Im Falle eines Angebotes, das mit Sex gekoppelt ist, sei das Chillen auf der Stelle zu unterlassen.


Quelle: Stupidedia.de


Permalink 1 Kommentar

Meine Meinung zur Schweinegrippe

Oktober 27, 2009 at 10:02 (Meine Meinung...) (, , , , )

Also meine Meinung zur Schweinegrippe ist geteilt.

Einerseits denke ich das es viel „Panikmache“ ist und es auch nicht viel anders wird als die „normale“ Grippewelle wie jedes Jahr.

Man sieht es ja schon wie Profit damit geschlagen wird. plötzlich gibt es überall Desinfektionsspray zu kaufen, für die Wohnung, im praktischen 400ml Format für zuhause, als 50ml Flasche für unterwegs. Stehts mit dem großen diskreten Aufdruck. Tötet zu 99% alle Bakterien und Viren ab, auch den Schweinegrippevirus. Ich war gestern in einen bekannten deutschen Baumarkt und selbst dort gibt es das zu kaufen. Zum Schäppchen für 4,99€ pro 50ml Flasche. Gleich daneben eine 10er Packung Mundschutz.

Fehlt nur noch der Ganzkörperanzug und die Atmschutzausrüstung.

Ich muss dazu gestehen auch ich hab eine große Flasche Desinfektionsspray zuhause stehen. Zum einen weil ich jetzt im 8.Monat schwanger bin und ich mich 100% nicht impfen lasse. Zum anderen um ab und an mal meine ganzen Arbeitsflächen damit einzusprühen.

Ja zum Teil bin ich von der Histerie auch schon angesteckt aber eben nur zum Teil.


Zum Thema impfen.


Ich lasse mich nicht impfen. Weder gegen die „normale Grippe“, noch gegen die Schweinegrippe. Ich stehe dem ganzen skeptisch gegenüber. ich weis nicht ich würde mich vielleiht gegen die Grippe impfen lassen wenn ich nicht schwanger wäre, aber so sehe ich nicht ein für einen „nicht ausreichend an Schwangeren erprobten Impfstoff“ Vewrsuchskaninchen zu spielen.

Lieber gehe ich das Risiko ein in den 2 Monaten die ich noch habe an der Grippe zu erkranken. Da wir hier eher ländlich wohnen, ist die Gefahr sich anzustecken auch geringer als in der Großstadt.

Die Nachricht das in Schweden 2 Risikopatienten an der Impfung gestorben sind, schreckt mich ebenfalls ab. Gut ob bei dem 90 jährigen Patienten die Impfung Schuld ist, ist eine andere Sache.


Die andere Seite. Die immer schlechter werdenden Prognosen wie viele von der „Pandemie“ betroffen sein könnten. Es wird ja mittlerweile von 30% gesprochen, machen schon nachdenklich.


Denoch bin ich der Meinung das, ich auf mich bezogen sicherer bin mich nicht mit einem bedenklichen Impfstoff impfen zu lassen als zu 30% daran zu erkranken. denn wenn ich mich impfen lasse gehe ich bewusst das Risiko ein, meinen Kleinen damit zu gefährden.


So das war meine kleine Meinung zu dem Thema.

Permalink 2 Kommentare

Irgendwas fehlt….

Oktober 27, 2009 at 08:44 (Arbeitssuche) (, , )

Naja nicht irgendwas, eher irgendwer. Mein Schatz fehlt mir. Gestern hatte er frei, doch heute morgen musste ich ihn zu seinen LKW fahren. Er ist auf den Weg nach Stuttgart.

Leider hat es mit der Nahverkehrsstelle auf der wir sehr gehofft haben ( weil uns auch große Hoffnungen gemacht wurden ) nicht geklappt. Gestern kam die telefonische Absage. Nach 1 Monat hinhalten. Sie haben sich für einen entschieden der sofort anfangen konnte und keine Kündigungsfrist einhalten muss. Da wird man noch bestraft das man schon ne Arbeit hat.

Jetzt müssen wir sehen wie es weitergeht. Schatz kann nicht mehr. ich bin mittlerweile soweit zu behaupten es macht ihn physisch und vorallem psychisch fertig. Wenn ich an seine traurigen Augen heute früh denke könnt ich heulen.  In grad 2 Monaten ist der Kleine da und was aben wir bisher erreicht, nix. Stellen im Fernverkehr gibts tausende. Aber im Nahverkehr oder als Staplerfahrer, nix. Unzählige Bewerbungen, einige Absagen. Die meisten machen sich nicht mal die Mühe überhaupt eine zu schicken.

Was bleibt als letzter Ausweg vor dem Kolaps? ALG I und hoffen das der Chef ihn freiwillig kündigt? Selber kündigen und mit Neugeborenen 3 Monate ohne Geld dastehen? Ich weis es nicht.

Naja jetzt wird wieder das Internet nach Stellenanzeigen durchwühlt.

Permalink 3 Kommentare

Next page »